GO SOCIAL – EVENT­BE­RICHT

VON DEN BESUCHERN GAB ES EIN DICKES „LIKE“ FÜR DIESEN FILMREIFEN ABEND.

Ein filmreifer Abend feierte am 15. Februar 2023 seine Premiere im Star Movie Regau im Bezirk Vöckla­bruck. Der Grund: Das erste Social Media Event für Firmen im Bezirk Vöckla­bruck, gehosted von der oberös­ter­rei­chi­schen Werbe­agentur Die Gipfel­stürmer, ging über die Bühne. Etwa 150 Gästen wurde bei Popcorn und Getränken die Welt von Instagram, TikTok und Facebook näher­ge­bracht – mit dabei: Marke­ting­rechts­experte Mag. Sebastian Riedlmair und LinkedIn Profi Thoman Gaiswinkler.

Warum Social Media für Unter­nehmen in Vöckla­bruck und Gmunden sinnvoll ist

„Social Media ist mehr als ein paar lustige Videos und schöne Bilder. Richtig genutzt können diese Platt­formen zum Unter­neh­mens­erfolg einen großen Teil beitragen,“ so Flo Baumgartner, Geschäfts­führer der Gipfel­stürmer und Moderator des Abends. Das Team vor den Mikro­fonen ist sich einig: Zu Beginn stellt sich die Frage, was denn das Ziel eines Social Media Auftrittes ist. Möchte man poten­zielle Käufer ansprechen, die Sicht­barkeit in der Region erhöhen oder sich als attrak­tiver Arbeit­geber positio­nieren? Auf dieses Ziel abgestimmt können die Kanäle gewählt, die Formate bestimmt und die Inhalte festgelegt werden. Auch Mitar­beiter Recruiting via Social Media ist ein heißes Thema – das Zeitalter der Bewerbung via Smart­phone ist angebrochen und das alles ohne Lebenslauf und Motiva­ti­ons­schreiben.

Das Event

Ab 18 Uhr hieß es Bühne frei für das Social Media Team der Gipfel­stürmer. Versorgt mit Popcorn und Co. lauschte der komplett gefüllte Kinosaal den Vortra­genden. Für viele der Besucher war dieser Abend der erste Berüh­rungs­punkt mit Social Media in einem Unter­neh­mens­kontext, andere wiederum wollten dazulernen und sich inspi­rieren lassen. Ihnen gemein war das Interesse an den sozialen Netzwerken und das Erkennen des Poten­zials, welches darin liegt.

Das Line Up

Neben einer allge­meinen Einführung in die Welt der sozialen Medien wurde spiele­risch auf die Highlights und Funktionen der einzelnen Kanal­arten einge­gangen. „Hände hoch, wer heute schon auf TikTok war!“ oder „Wer glaubt, dass ein Reel für den Algorithmus auf Facebook besser ist als ein Link?“ waren nur einige der inter­ak­tiven Fragen, bei denen das gesamte Publikum einbe­zogen wurde. Danach ging es in die Konzep­ti­ons­phase, wo anhand eines Restaurant-Beispiels eine Social Media Planung direkt vor Ort erstellt wurde. Das richtige Texten eines Beitrages und Mitar­beiter-Recruiting waren weitere Event-Highlights, bevor das Mikrofon den Gastvor­tra­genden übergeben wurde.

Von der Firma Harlander & Partner wurden Rechts­fragen wie „Darf ich Memes posten?“ und „Kann ich als Unter­nehmen TikTok Trend­sounds verwenden?“ geklärt. Der in Öster­reich geborene Münchner Thoman Gaiswinkler rundete mit seinem Vortrag zu den Möglich­keiten der Plattform LinkedIn für öster­rei­chische Unter­nehmen den Abend ab. Nach den Vorträgen kamen auch die Fragen der Besucher nicht zu kurz, gekonnt wurden diese von den Social Media Experten beant­wortet. Bei einem gemüt­lichen Ausklang mit DJ konnte auf indivi­duelle Fragen einge­gangen und Feedback eingeholt werden.

Sie sehen gerade einen Platz­hal­ter­inhalt von Standard. Um auf den eigent­lichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Dritt­an­bieter weiter­ge­geben werden.

Weitere Infor­ma­tionen

Steile Besucher­stimmen

Das ausgebuchte und in der ersten Auflage kostenlose Event kam bei den Besuchern gut an. „Für Unter­nehmen ist das Thema Social Media alleine fast nicht bewäl­tigbar. Jeden Monat gibt es neue Auflagen und neue Formate. Um hier die Übersicht zu behalten, braucht man einen Profi an seiner Seite. So kann die eigene Vision umgesetzt werden und Social Media für alle Spaß machen“ so Iris Lothring, Geschäfts­füh­rerin der Lothring GmbH und eine der begeis­terten Besuche­rinnen des Abends.

Möglich­keiten zur Zusam­men­arbeit

Doch welche Möglich­keiten gibt es, um Social Media effektiv im Unter­nehmen zu gestalten? Dazu gehört vor allem das Erkennen und Einschätzen der eigenen Poten­ziale.

Variante 1: Gibt es mögli­cher­weise jemanden innerhalb der eigenen Firma, der affin ist und sich für das Thema begeistert? Perfekt, warum dieses Interesse nicht weiter ausbauen? Mithilfe eines Workshops zur Einführung in das Thema Social Media und zur Bestimmung des Ziels und der Zielgruppe, dem Festlegen der Kanäle und des Posting-Rhythmus legt man den Grund­stein für die Social Media Arbeit.

Das alles steht bereits fest? Mit einem Kick Off zur Themen­findung, zum Einteilen des Posting­planes und zur Einführung in die Channels und den nötigen Programmen ist man dann am besten bedient. Es gilt: Gibt es einen struk­tu­rierten Plan mit Themen­blöcken und Schwer­punkten wird der Mitar­beiter nicht überlegen müssen, was er im nächsten Posting schreibt. Auch hierbei bieten wir unsere Hilfe an. Zum Beispiel in Form von monat­lichen Redak­ti­ons­mee­tings, bei denen wir Ideen und Vorschläge geben und weiter­helfen, wenn es mal ansteht.

Variante 2: Es gibt intern jemanden, der bereits Erfahrung mit Social Media hat, vielleicht sogar schon regel­mäßig etwas postet, doch der Content ist nicht ganz passend? Oft wird auf Stock-Bilder zurück­ge­griffen und Videos sind noch gar nie gepostet worden? Oder das richtige Equipment, wie eine profes­sio­nelle Kamera, Bild- oder Video­be­ar­bei­tungs­pro­gramme bzw. auch die Skills zur Benützung dieser fehlen? Gerne unter­stützen wir euch als Werbe­agentur nur in diesem Bereich eurer Social Media Arbeit und produ­zieren Foto‑, Video‑, und Reelcontent – vom Konzept bis zum fertigen Schnitt im richtigen Format.

Variante 3: Sollte die nötige Zeit fehlen (eine komplette Social Media Betreuung kann je nach Kanal­anzahl und Contentart schon etwa 8–10 Stunden Arbeitszeit pro Woche in Anspruch nehmen. Dazu gehören Meetings, Content­be­schaffung, Texten der Beiträge, Korrek­tur­lesen durch andere Personen, Freigaben einholen, Planung, Inter­ak­tionen mit der Community, Antworten auf Kommentare, Nachrichten und Co.) oder es keine affine Person im Unter­nehmen geben, dann gibt es auch noch die Möglichkeit einer Social Media Komplett­be­treuung durch Die Gipfel­stürmer. Wir kümmern uns um regel­mäßige Postings, den Content und behalten das Ziel im Auge. Dennoch sind auch hier Abstim­mungen notwendig, da wir nur so authen­tisch posten können und relevante Infor­ma­tionen natürlich von euch benötigen.

Das Fazit von den Gipfel­stürmern

Bei einem voll ausge­buchten Event mit zahlreichen weiteren Inter­es­senten auf der Warte­liste, die keinen Platz mehr ergattert haben, könnte eine Fortsetzung von GO SOCIAL bald schon Wirklichkeit werden.

So lange kannst du nicht warten? Jetzt bei unseren Social Media Profis einen Termin verein­baren!

Jetzt den Beitrag mit Freunden Teilen: